Innovationen

Innovationen

1962 - Entwicklung der Impulsschweißung (Tuff-Seal) durch Franco Toss. Der Verschleiß des Schweißbandes wird durch diese Schweißart deutlich herabgesetzt. Eine Aufheizzeit des Schweißbandes entfällt, die Maschine ist nach dem Einschalten sofort startklar. Auf ein Kühlen der Schweißbacken kann bei diesem System verzichtet werden. Selbst extrem kurze Folienbeutel können mit der Impulsschweißung optimal verschweißt werden.

1967 wird die TOSS GmbH & Co. KG durch Herrn Franco Toss in Alten-Buseck gegründet. Herr Toss war bis zur Firmengründung viele Jahre in der Verpackungs- und Folienverarbeitungsindustrie beschäftigt. TOSS Verpackungssysteme startet mit Projektierung, Konstruktion, Montage und Vertrieb von Folienverpackungsmaschinen, die bei namhaften Herstellern in fast allen Ländern Europas, den USA, Australien, Afrika u.v.m. ihren Einsatz finden. Dieser Erfolg ist nicht zuletzt der TOSS-Philosophie zu verdanken, sämtliche Produkte so zu entwickeln, zu fertigen und zu vertreiben, das sie den Kundenwünschen optimal entsprechen!

1967 kommt ebenfalls der Firmenbereich TOSS INDUSTRIEPRODUKTE hinzu, der ein umfangreiches Sortiment produziert und vertreibt: Verschleißteile für Verpackungsmaschinen, Komponenten und Aggregate für die Verarbeitung von thermoplastischen Folien, Heizbänder, PTFE-Glasgewebefolien, Silicongummiprofile u.v.m.

Das Zahnriemenabzugssystem von Franco Toss, das heute ein weltweiter Standard ist1968 entwickelt Franco Toss den Zahnriemenabzug für Schlauchbeutelmaschinen, der weltweit kopiert wurde. Daraus resultiert eine höhere Taktzahl der Maschine und somit ein schnelleres Verpacken des Produktes, da der mechanische Aufwand bei der Beutelherstellung wesentlich geringer ist als beim herkömmlichen Schweißbackenabzug.

1982 entwickelt Herr Franco Toss die 1. Vollschlauchfolien-Verpackungsmaschine. Mit dieser Erfindung können Beutel mit nur 2 Schweißnähten (Kopf- und Bodennaht) hergestellt werden und eine hohe Flexibilität von Folienbreite und Füllgut wird ermöglicht!

1987 wird TOSS PNEUMATIC gegründet. In diesem Bereich werden auf der Grundlage eines im gleichen Jahr erteilten Europa-Patents sogenannte Pneumatic-Bausteine gefertigt, aus denen sich im Laufe der Jahre, durch immer neuere und spezifischere Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten, eine große Familie von Pneumatikartikeln entwickelt. Sie haben sich bis heute tausendfach auf den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten wie Heben, Bewegen, Fixieren, Positionieren usw. bewährt und werden selbstverständlich auch in TOSS Verpackungsmaschinen eingesetzt.

1988 - Gründung der Tochterfirma TOSS Machine Components in den USA, die das gesamte Produktspektrum der TOSS-Unternehmensgruppe auf den nordamerikanischen Märkten anbietet.

1992 - Gründung eines Schwesterwerkes in Freital bei Dresden. Dort werden durch die Firmen TOSS Verpackungssysteme Freital und Hainsberger Metallwerk GmbH (HMW) neben Verpackungsmaschinen vor allem Formschultern und Formatsätze für alle Typen von Schlauchbeutelmaschinen hergestellt.

1995 - Bau der Heißluftschweißung. Diese von TOSS patentierte Heißluftschweißung ermöglicht durch eine berührungslose Schweißung ein kontinuierliches, schnelles Verschweißen des Beutels und somit Verpacken des Produktes. Ein Auswechseln von Schweißbändern entfällt. Deshalb ist dieses System extrem wartungsfreundlich.

2004 - Die TOSS Unternehmensgruppe beschäftigt etwa 180 Mitarbeiter in Alten-Buseck (Hauptsitz), Freital (Dresden) und Nazareth PA/USA. Vertretungen in verschiedenen Staaten sorgen für eine weltweite Präsenz. Der Exportanteil von TOSS liegt seit mehreren Jahren bei 30 - 35 %.